Hanfsamen pflanzen

Warum sind Hanfsamen Pflanzen – Hierzulande verboten? Obgleich Hanf als Wunderheilmittel gilt, ist es hierzulande verboten und das hat mit dem Ursprung der als Droge in Verruf geratenen Hanfpflanze zu tun. Der Geschichte nach findet man den Ursprung des Verbotes Hanf anzubauen in Amerika. Hanfsamen war ein aus China übermittelte, wohlschmeckender und nahrhafter Pflanzenkeim, der auch in der Medizin verwandt wurde. Man behandelte Rheuma, Malaria und Schmerzen.

Auf Grund der positiven Eigenschaften war es zeitweise sogar Pflicht Hanfsamen zu pflanzen. Aus dem Rohstoff wurde dann auch Papier hergestellt, später sogar Stoffe, Tischtücher, Decken oder Vorhänge. Abgelöst wurde Hanf durch die Verarbeitung von Baumwolle. Bis ins 20zigste Jahrhundert hinein, wurden Schulbücher aus Hanf hergestellt und Schiffstaue sowie Lacke und Farbe aus den Samen.

Outdoor Hanfsamen pflanzen

Dass Hanfsamen pflanzen hierzulande verboten ist, verdankt man dem Amerikaner und Waldbesitzer William Randolph Hearst, der Eigentümer der größten Papiermanufaktur war und das Zeitungsimperium belieferte. Er sah sein Vermögen schwinden, durch den riesigen Anbau an Hanfpflanzen und verbreitete das Gerücht über die schlimme Droge Marihuana, die er gleichsetzte mit Kokain und Heroin. Eine riesige Kampagne gegen den Anbau von Hanf wurde derart denunzierend veröffentlicht, dass es einer Gehirnwäsche der ahnungslosen Bevölkerung gleich kam. In einem Einheitsabkommen im Jahr 1947 wurde dann schließlich innerhalb der UN-Drogenkommission der Anbau von Hanf verboten.

Hanf wurde in diesem völkerrechtlichen Vertrag mit anderen Opiaten gleichgestellt. Hanfsamen pflanzen dürfen heute nur noch ausgewählte Institutionen, die vorher eine Genehmigung einholen müssen, die einer strengen Überwachung unterliegen. In Deutschland werden einzelne Inhaltsstoffe des Hanfes produziert, allerdings sind Fertigarzneimittel hierzulande verboten. Jedoch können vereinzelte Präparate als Rezeptursubstrat für Dronabiol-Kapseln oder ölige Dronabiol-Tropfen verschrieben werden.


top